Skip to main content

WS 2.2 – Livevideo: Politische Bildung in Echtzeit

16:30  -  18:00

Im Social Web lassen sich aktuelle politische Ereignisse wie jüngst in der Türkei oder auch der Amoklauf in München live in Streams, in der Live-Berichterstattung oder anhand von Postings nachverfolgen. Die dort zum Einsatz kommenden Bewegtbilder sind dabei nicht nur Medium der jeweiligen Nachricht, sondern immer auch eine mögliche Quelle für Falschmeldungen, Lügen und Propaganda. Mit der spürbaren Unmittelbarkeit der Ereignisse geht zudem die Möglichkeit der psychischen und emotionalen Überwältigung von Nutzer*innen einher. Livestreams und Live-Berichterstattung als Quellen von Information und Desinformation im Spannungsfeld zwischen mündiger Mediennutzung und Manipulation sind ein Handlungsfeld für Medien- und politische Bildungsarbeit im Social Web. Der Workshop geht der Frage nach, wie Medienbildung und politische Bildung auf diese Entwicklungen reagieren können und diskutiert mit den Teilnehmenden Möglichkeiten und Herausforderungen im Umgang mit politischer Berichterstattungen.